Aktuelle Klimaschutzförderung durch den Bund

Bereits zum 1. Dezember 2016 wurde das Programm „Klimaschutz im Alltag“ gestartet.

Ein neues Antragsfenster im Rahmen der Kommunalrichtlinie zur Förderung von  Klimaschutzprojekten in sozialen, kulturellen und öffentlichen Einrichtungen wurde zum 1. Januar 2017 geöffnet.

Gleichzeitig bestehen Möglichkeiten zur Förderung von Maßnahmen an Kälte- und Klimaanlagen, von kommunalen Energieeffizienz-Netzwerken und von kommunalen Klimaschutz-Modellprojekten.

Zudem ist eine Neuauflage für den Förderaufruf „Kurze Wege für den Klimaschutz“ und den Bundeswettbewerb „Klimaschutz im Radverkehr“ in Planung.

Kommunalrichtlinie

Kommunaler Klimaschutz ist seit langem ein Schwerpunkt der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) des Bundesumweltministeriums. Auch in den kommenden Jahren unterstützt das BMUB wieder Kommunen und andere Einrichtungen aus Mitteln der Kommunalrichtlinie.

Zum 1. Juli 2016 hat das Bundesumweltministerium die Förderung durch neue Förderschwerpunkte, attraktive Förderquoten sowie einen ergänzten Antragstellerkreis (z. B. Sportvereine) ausgeweitet.

Seit dem 1. Januar 2017 ist ein neues Antragsfenster geöffnet.

Klimaschutz im Alltag

Mit diesem Förderaufruf fördert das Bundesumweltministerium im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) modellhafte Projekte, die Angebote zur Unterstützung klimafreundlicher und nachhaltiger Lebensstile im Alltag in städtischen Quartieren und ländlichen Nachbarschaften entwickeln und etablieren.

Kälte-Klima-Richtlinie

Das Bundesumweltministerium fördert seit 2008 im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) Maßnahmen an Kälte- und Klimaanlagen. Zum 1. Januar 2017 ist die novellierte Richtlinie zur Förderung von Maßnahmen an Kälte- und Klimaanlagen in Kraft getreten.

Richtlinie Kommunale Netzwerke

Das Bundesumweltministerium übernimmt die Zuständigkeit für die bestehende Fördermaßnahme für kommunale Energieeffizienz-Netzwerke aus dem Nationalen Aktionsplan Energieeffizienz (NAPE) des Bundeswirtschaftsministeriums und erweitert diese um das Thema Ressourceneffizienz.

Förderaufruf Kommunale Klimaschutz-Modellprojekte

Mit dem Förderaufruf „Kommunale Klimaschutz-Modellprojekte“ soll im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) die Umsetzung nachahmbarer ambitionierter kommunaler Klimaschutzprojekte mit modellhaftem, investivem Charakter vorangebracht werden.