Klimaschutzmanager

Inhaltliche Beschreibung

Über die „Richtlinie zur Förderung von Klimaschutzprojekten in sozialen, kulturellen und öffentlichen Einrichtungen im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative“ (Kommunalrichtlinie) des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit kann die Förderung des Klimaschutzmanagements, beispielhaft durch die Schaffung einer Stelle für Klimaschutzmanagement, gefördert werden. Voraussetzung ist die Einrichtung einer neuen, projektgebundenen Stelle für Klimaschutzmanagement beim Antragsteller. Im Land sind derzeit mehrere Klimaschutzmanager tätig.

Über die Kommunalrichtlinie ist u.a. die Förderung der Realisierung von Energiesparmodellen in Kindertagesstätten, Schulen und Jugendfreizeiteinrichtungen sowie in Sporthallen und Schwimmhallen möglich. Akteure und Einrichtungen können über Prämien-, Budgetierungs- oder Aktivierungssysteme an den eingesparten Energiekosten finanziell beteiligt werden.

Im Rahmen investiver Klimaschutzmaßnahmen wird auch der Einbau hocheffizienter LED-Beleuchtungstechnik bei der Sanierung von Außen- und Straßenbeleuchtungsanlagen sowie von Lichtsignalanlagen gefördert.

Es können ganzjährig Anträge für die Förderschwerpunkte Klimaschutzmanagement und Energiesparmodelle in Schulen und Kitas gestellt werden. Auch die Beantragung ausgewählter Klimaschutzmaßnahmen im Rahmen eines laufenden Klimaschutzmanagements oder des Anschluss-vorhabens ist ganzjährig möglich.

Die Landesregierung ist bestrebt die Zahl der Klimaschutzmanager im Land zu erhöhen. Kumulationsmöglichkeiten bei der investiven Förderung, in Verbindung mit der Klimaschutzförderung des Landes, sind möglich.


Zeitlicher Bezug

kurz-, mittel- und langfristig


Räumlicher Bezug

Landkreise und Kommunen


Akteure

  • Kommunen (Städte, Gemeinden und Landkreise) und Zusammenschlüsse, an denen ausschließlich Kommunen beteiligt sind,
  • öffentliche, gemeinnützige Einrichtungen (s. auch Richtlinie / Antragsteller),
  • Landesregierung,
  • Städte- und Gemeindetag,
  • Landkreistag


Kosten & Finanzierung

Anteilsfinanzierung entspr. Kommunalrichtlinie,  erhöhte Förderquoten für finanzschwache Kommunen