Ersatz fossiler Energieträger durch Brennstoffe aus Abfall

Inhaltliche Beschreibung

Derzeit untersucht die Universität Rostock im Auftrag des Ministeriums für Wirtschaft, Bau und Tourismus Mecklenburg-Vorpommern zusätzliche Möglichkeiten der energetischen Nutzung von Abfällen.

Zum einen werden heizwertreiche Fraktionen der Bauabfallaufbereitung (Vorabsiebung) auf ihre Verwertung in einer Wirbelschichtverbrennungsanlage untersucht, daneben werden Teilströme von Bioabfällen, die zur Zeit kompostiert werden, auf ihre Verwertung in Biogasanlagen untersucht.

Sofern die Ergebnisse der Studie hinsichtlich Mengenaufkommen, Anlagentechnik und Kosten eine wirtschaftliche Nutzung der Abfallfraktionen zulassen, könnten Abfallaufbereitungsanlagen und Kompostieranlagen mit entsprechenden Biogasanlagen nachgerüstet werden. Die Vorabsiebung aus der Bauabfallaufbereitung liegt bereits vor und könnte in speziellen Wirbelschichtanlagen an Standorten von Wärmeabnehmern verwertet werden.

Stand 2012 Die Ostmecklenburgisch-Vorpommersche Abfallbehandlungs- und -entsorgungsgesellschaft mbH (ABG mbH) in Rosenow konnte durch den Umbau der biologischen Behandlungsstufe der mechanisch-biologischen Abfallbehandlungsanlage die Ausbeute an heizwertreichen Abfällen erhöhen. Diese Abfälle ersetzen in einem Kraftwerk in Cottbus fossile Brennstoffe. Darüber hinaus wurde die Ablagerungsmenge für die Deponierung um ein Drittel reduziert.


Zeitlicher Bezug

mittelfristig


Räumlicher Bezug

Standorte der mechanisch-biologischen Abfallbehandlungsanlagen (MBA), Kompostieranlagen, Standorte potenzieller Wärmeabnehmer


Akteure

Betreiber von Bauabfallaufbereitungsanlagen, von mechanisch-biologischen Abfallaufbereitungsanlagen und von Kompostieranlagen


Kosten & Finanzierung

Gewinnorientierte rentable Investition, möglicherweise Förderung eines Pilotvorhabens

Kontakt

Prof. Dr. mont. Michael Nelles
Universität Rostock
LAG II, R. 23
Justus-v.-Liebig-Weg 6
18059 Rostock
Inhaber des Lehrstuhls für Abfall- und Stoffstromwirtschaft
Telefon: 0381 4983400
Telefax: 0381 4983402