Bioenergieregionen unterstützen

Inhaltliche Beschreibung

Im Rahmen des bundesweiten Wettbewerbs „Bioenergie-Regionen“ konnten sich die Regionen Rügen und Mecklenburgische Seenplatte erfolgreich durchsetzen.

Die Insel Rügen verfolgt unter dem Titel „Natürlich Rügen - voller Energie“ das übergeordnete Ziel, mindestens ein Drittel des Primärenergiebedarfs der Region bis 2020 aus Biomasse zu gewinnen. Durch eine aktive Öffentlichkeits- und Aufklärungsarbeit sollen Energieeffizienzmaßnahmen vermehrt umgesetzt und der Bedarf bzw. der Kenntnisstand für das Potenzial von Bioenergie erhöht werden. Des Weiteren besteht ein wesentliches Ziel des Projektes darin, die Verflechtung von Tourismus & Erneuerbaren Energien weiter zu fördern.

Die Bioenergie-Region Mecklenburgische Seenplatte unterstützt und präsentiert in dem im September 2012 eröffneten "Landeszentrum für erneuerbare Energien M-V" (Leea) regionale Best-Practice-Beispiele in der Anwendung und Nutzung von Bioenergie. Mit dem Leea werden öffentlichkeitswirksam beispielhafte, übertragbare und innovative Lösungen einer großen Publikumsmenge aufgezeigt sowie vernetzt und regen dabei zur Multiplikation an anderen Orten an. Es ist weiterhin Ziel, maßgebliche Impulse durch Information, Motivation, Bildung und Qualifizierung zu setzen und damit zur Stärkung der regionalen Identität beizutragen. In der zweiten Förderphase von 2012-2015 sind die Landkreise Nordwestmecklenburg und Vorpommern–Rügen als Partnerregionen dazu gekommen. Nach Ende der Förderphase 2015 sollen sich die Regionen etablieren und die Maßnahmen verstetigen.

Die Landesregierung unterstützt die Regionen weiterhin beispielsweise durch die Prioritätensetzung bei der Fördermittelvergabe im Rahmen der Projektförderung durch die Klimaschutzförderrichtlinie und des ELER.


Zeitlicher Bezug

kurz- bis mittelfristig


Räumlicher Bezug

  • Bioenergieregion Rügen
  • Partnerregion Landkreis Vorpommern-Rügen
  • Bioenergieregion Mecklenburgische Seenplatte
  • Partnerregion Nordwestmecklenburg
  • Weitere interessierte Regionen


Akteure

Kommunen, Landkreise, Energieministerium und Landwirtschaftsministerium Mecklenburg-Vorpommern, Universitäten, Bildungsträger, Schulen, Landwirte, Handwerksunternehmen, regionale Initiativen


Kosten & Finanzierung

Bundesförderung „Bioenergieregionen“ (Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft); Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR), Nutzung der bestehenden Förderprogramme

Kontakt

Projektleitung Bioenergie-Region Rügen
Dr.-Ing. Sarah Gehrig
Dr. Gehrig Management- & Technologieberatung GmbH
Dorfstraße 4
18528 Sehlen OT Mölln Medow Forst
Telefon: 0175 2973310
Ansprechpartner Bioenergie-Region Rügen
Katharina Steinkraus
Telefon: 0151 54405135
Projektleitung Bioenergie-Region Mecklenburgische Seenplatte
M. Sc. Wirtsch.-Ing. Robert Grzesko
Landeszentrum für erneuerbare Energien Mecklenburg-Vorpommern GmbH (Leea)
Am Kiefernwald 1
17235 Neustrelitz
Bereichsleitung Energieeffizienz- & managementberatung Leea
Telefon: 03981 4490-103
FNR
Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V.
Hofplatz 1
18276 Gülzow-Prüzen
Telefon: 03843 6930-0
Telefax: 03843 6930-102
E-Mail:
Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung
Peter Krüger
Schloßstraße 6 - 8
19053 Schwerin