Ländlicher Raum

Sachstand

Bei den landwirtschaftlich genutzten Böden sind die Bodenfunktionen seit Jahrzehnten von der landwirtschaftlichen Nutzung beeinflusst. Durchgeführte Bodenstrukturuntersuchungen haben gezeigt, dass in einigen Fällen ein Rückgang der organischen Substanz, eine erhöhte Erosionsanfälligkeit und Bodenverdichtung die Folge ist. Dies soll durch geeignete Bewirtschaftungsmethoden vermieden werden. Es wird eine Humusanreicherung in landwirtschaftlich genutzten Böden angestrebt. Dadurch wird eine CO2-Bindung erreicht, die positive Auswirkungen auf das Klima hat. Die Humusanreicherung in Böden und damit die CO2-Bindung ist allerdings standort- und bewirtschaftungsmäßig begrenzt. Die CO2-Bindung in den landwirtschaftlichen Kulturen ist eine nennenswerte Größenordnung zur Minderung des Treibhauseffektes.


Ziele

Bewirtschaftung und Anbau nach den Regeln der guten fachlichen Praxis in der Landwirtschaft in Verbindung mit den Verpflichtungen aus Cross Compliance und Agrar- und Umweltmaßnahmen (AUM).


Adressaten

Landwirtschaftliche Unternehmen