Waldanpassung an den Klimawandel

Inhaltliche Beschreibung

Der Klimawandel ist für die Landesforstverwaltung Mecklenburg-Vorpommern ein Thema von zentraler Bedeutung.

Insbesondere für den Waldbau und den Waldschutz stellen die diskutierten Veränderungen des Klimas eine große Herausforderung dar. Auch wenn es derzeit noch Kenntnislücken über Ausmaß und Tempo des Klimawandels gibt, wäre es unverantwortlich, wenn die Forstwirtschaft diese Entwicklung nicht sehr ernst nehmen würde. Im Gegensatz zu vielen anderen Wirtschaftsbereichen verfügt sie über einen deutlich geringen Handlungsspielraum, um auf die negativen Wirkungen des Klimawandels zu reagieren. Dieses ergibt sich vor allem aus der Ortsgebundenheit der Wälder sowie den ungewöhnlich langen forstlichen Produktionszeiträumen.

Forstpolitisch im Mittelpunkt steht das Ziel, die Funktionsfähigkeit des Waldes in ganzer Breite (Nutz-, Schutz- und Erholungsfunktion) nachhaltig zu sichern. Das setzt voraus, dass die Waldbestände nicht nur gut an die aktuellen Standortgegebenheiten angepasst sind, sondern sie müssen wegen des sich offenkundig ändernden Klimas auch über eine möglichst große Anpassungsfähigkeit verfügen.

Vor diesem Hintergrund wurde im Jahr 2010 ein „Maßnahmenkonzept zur Anpassung der Wälder Mecklenburg- Vorpommerns an den Klimawandel“ erarbeitet. Dieses enthält erstmals eine Zusammenfassung der aus Sicht des Landes wichtigsten Aktivitäten zur Anpassung hiesiger Wälder an den Klimawandel. Beispiele hierfür sind:

  • Aktualisierung der standortbezogenen Bestockungszieltypen und Ableitung von Zielwäldern nach Maßgabe anzunehmender Klimaveränderungen.
  • Konsequente Fortsetzung des Waldumbauprogramms unter Berücksichtigung auszuweisender Schwerpunktgebiete.
  • Aktualisierung vorhandener Waldbaurichtlinien zur Verjüngung, Pflege und Nutzung der Wälder mit dem Ziel, klimaplastische Wälder zu entwickeln.


Zeitlicher Bezug

mittel- bis langfristig


Räumlicher Bezug

Land Mecklenburg-Vorpommern


Akteure

Landesforstverwaltung, wissenschaftliche Ein-richtungen, Waldbesitzer


Kosten & Finanzierung

Landes- und Drittmittel

Kontakt

Dr. Peter Röhe
Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz Mecklenburg-Vorpommern
Paulshöher Weg 1
19061 Schwerin
Telefon: 0385 588 6240