Termine und Veranstaltungen

Klimaanpassung managen! Weiterbildungen starten im Herbst 2017

Die Leuphana Universität Lüneburg und die Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (FH) entwickeln in einer vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit geförderten Maßnahme Bildungsangebote zur Klimaanpassung.

KLAM - Klimaanpassung mitgestalten!

In Kooperation mit diversu e.V. bietet die Leuphana Universität eine Weiterbildung zum/zur regionalen Klimaanpassungsmanager/Klimaanpassungsmanagerin an. Diese Weiterbildung richtet sich an kommunale Planungsakteure. Sie startet im November und dauert bis Juni 2018. Insgesamt ist 9,5 Tagen Präsenzzeit vorgesehen.

Folgende Module sind geplant:

  • 1. Einführung – Relevanz von Klimaanpassung (obligatorisch 1.5 Tage, Nov. 2017)
  • 2. Klimawissen nutzen und verstehen (obligatorisch 1.5 Tage, Dez. 2017)
  • 3. Kommunikation und Vermittlung von Klimaanpassung
  • 4. Wahlmodul Kommunikation und Konflikte, Bildung und Sensibilisierung oder Planung und Partizipation (Wahl 1 Tag aus 3 Angeboten, Feb. 2018)
  • 5. Querschnitts- und Methodenwissen zu Klimaanpassung anwenden (obligatorisch 1 Tag, März 2018)
  • 6. Wahlmodul Handlungsfeld Naturschutz im Klimawandel, Stadtentwicklung im Klimawandel oder freie Wahl (Wahl 1 Tag aus 3 Angeboten, April 2018)
  • 7. Begleitmodul 1 und / oder 2: Projektideen kompetent unterstützen (Wahl: mind. 1 Tag, Mai 2018)
  • 8. Abschlussmodul (obligatorisch 1.5 Tage, Juni 2018)

Klimaanpassung vermitteln

Die ANU Brandenburg e.V. führt in Kooperation mit der HNE Eberswalde eine Weiterbildung für Akteure der Bildung für nachhaltige Entwicklung durch. Sie ist inhaltlich auf das BNE-Thema „Klimaanpassung im Kontext der Regionalentwicklung“ ausgerichtet und richtet sich damit auch an Multiplikatoren aus den Bereichen Klimaschutz und Regionalentwicklung.

Folgende sechs Module finden von Oktober 2017 bis März 2018 statt:

  • Modul 1: Grundlagen der BNE als Vermittlungsinstrument (11.–13.10.2017)
  • Modul 2: Grundlagen der Klimaanpassung (09.–11.11.2017)
  • Modul 3: Klimaanpassung in der Praxis (07.–09.12.2017)
  • Modul 4: Erarbeitung eines Bildungskonzeptes nach BNE-Kriterien (11.–13.01.2018)
  • Modul 5: Finanzierung und Management von Bildungsprojekten (08.–10.02.2018)
  • Modul 6: Präsentation der Bildungsprojekte (01.–03.03.2018)

Veranstaltungen im Solarzentrum in Wietow im Jahr 2017

Veranstaltungen im Solarzentrum in Wietow 2017

Auch im Jahr 2017 ist das Solarzentrum in Wietow Gastgeber und Ausrichter zahlreicher nationaler und internationaler Veranstaltungen. Einen Gesamtüberblick bietet der Jahresplan.

Zu den einzelnen Veranstaltungen werden im Vorfeld jeweils noch weitere Informationen eingestellt.

 

20. – 21. November 2017 Berlin I dena-Kongress 2017

dena-Kongress 2017: Deutschlands Energiewende-Kongress

Der dena-Kongress ist die größte branchen- und sektorenübergreifende Veranstaltung zur Energiewende in Deutschland. Er bringt alle relevanten Akteure aus Wirtschaft und Politik zusammen – und die wichtigsten Energiewende-Themen auf den Punkt.

Er vernetzt die Community der Energiewendebranchen erfolgreich miteinander und richtet sich an Hersteller, Dienstleister, Multiplikatoren, Wissenschaft, Forschung und Start-ups aus den Bereichen Gebäude, Strom, Verkehr, Energieerzeugung, Speicherung, Vernetzung und Digitalisierung.

Auf dem dena-Kongress wird konstruktiv und kritisch über die optimale Umsetzung der Energiewende diskutiert. Und hier entstehen neue Lösungen und Partnerschaften für die Zukunft.

Auch zahlreiche Vertreter der Bundes- und Landespolitik und nachgeordneter Behörden, kommunaler Verwaltungen und Unternehmen sowie aus Energieagenturen und Verbänden nehmen regelmäßig teil.

23. November 2017 Berlin I Präsentation des Sondergutachtens "Dekarbonisierung des Verkehrs“

Dekarbonisierung des Verkehrs: Weichenstellungen für die neue Legislaturperiode

Die Umsetzung der im Pariser Klima-Abkommen vereinbarten Ziele erfordert eine schnelle und radikale Minderung der Treibhausgasemissionen. Dies gilt auch für den Verkehrssektor, der für ein Fünftel der Treibhausgasemissionen Deutschlands verantwortlich ist. Bis 2050 muss der Verkehr fast vollständig treibhausgasneutral sein. Zudem sind die internationalen und technologischen Entwicklungen im Verkehrssektor durch eine hohe Dynamik gekennzeichnet, die für Deutschland nicht folgenlos bleiben wird.

Der Sachverständigenrat für Umweltfragen ist in einem Sondergutachten der Frage nachgegangen, welche Weichenstellungen in der kommenden Legislaturperiode erforderlich sind, um die Dekarbonisierung des Verkehrssektors auf den Weg zu bringen und lädt zur Vorstellung der Ergebnisse am 23. November von 9:00 bis 12:30 Uhr nach Berlin, Auditorium Friedrichstraße – Quartier 110, Friedrichstraße 180, ein.

Anmeldung bitte per E-Mail bis zum 13. November 2017 an Frau Pascale Lischka (pascale.lischka@umweltrat.de)

23. November 2017 Wietow I Benefiz- /Friedenskonzert für Afrika

Einladung zum 13. Benefizkonzert

Das Benefizkonzert steht unter dem Eindruck der COP 23 Diskussionen in Bonn, das Klima zu retten und steht im Zeichen der Lösungsfindung für die 19. Legislaturperiode für Deutschland. Das Konzert wird eröffnet durch Frau Karla Krüger, 2. Stellvertreterin der Landrätin des Landkreises Nordwestmecklenburg. Die Big Band Wismar wird Swingklassiker der 30er Jahre und moderne Jazzkompositionen der Neuzeit zum Besten geben. Der freischaffende Gitarrist Roger Tristao Adao wird mit spanischer Gitarrenmusik auftreten. Ein "Buffet rund um die Welt" wird den Abend bereichern.

Die Solar Initiative Mecklenburg-Vorpommern e.V. lädt herzlich ein.

Wo: Solarzentrum Mecklenburg-Vorpommern in Wietow

Wann: Donnerstag, der 23. November 2017 - 17.45 Uhr

24. November 2017 Rostock I Forum "Nachhaltige Energienutzung in Gebäuden"

Die KSL - Klimaschutzleitstelle der Hansestadt Rostock möchte auf das "Forum - Nachhaltige Energienutzung in Gebäuden" am 24. November 2017 von 15.00 Uhr - 18.00 Uhr hinweisen.

Folgende Themen sind u. a. vorgesehen:

  • IKEA - 40% Energieeinsparung durch Monitoring erreicht. Wie geht das? Das IKEA "More Sustainable Store"
  • Konzept. ABG Frankfurt - Kommunaler Wohnungsbau im Passivhausstandard seit 15 Jahren, jetzt auch mit dem ersten PlusEnergie-Haus
  • Ein Erfahrungsbericht gebauter Beispiele
  • Frieda23 und Stadtwerke - eine WinWin-Kooperation zur Solarstromerzeugung
  • Niedrigstenergiekonzepte für Gebäude in Rostock und MV - Matrix Energiearchitektur

Die offizielle Einladung mit dem vollständigen Programm wird in den nächsten Wochen eingestellt. Anmeldung sind unter folgender Mailadresse ab sofort möglich: uwe.hempfling@rostock.de

28. - 29. November Kassel I Zukunftsforum Energiewende + 78. ASN Symposium

„Bring Deine Energie für den Wandel ein!“

Unter diesem Motto kommen Akteure aus Kommunal- und Landespolitik sowie Vertreter aus Wissenschaft, Wirtschaft und Bürgerenergie nach Kassel.

Im Fokus der Veranstaltung stehen in mehr als 30 Fachforen die Erfahrungen aus der Praxis, Austausch und Wissenstransfer zwischen kommunalen Akteuren, Unternehmen und Genossenschaften. Damit knüpft die Veranstaltung mit über 500 Besuchern an den Erfolg der bundesweiten Kongressreihe „100% Erneuerbare-Energie-Regionen“ an.

Über 100 Referentinnen und Referenten geben wegweisende Impulse in interaktiven Fachvorträgen zu Themen, die uns als Treiber der Energiezukunft bewegen.

Begleitet wird die Veranstaltung von einem künstlerischen Rahmenprogramm, das ambitionierte Kunstwerke im Bereich der Erneuerbaren Energien und Umwelt zeigt. Den Abend verbringen wir zusammen in der Orangerie Kassel.

 

30. November 2017 Karow I Werkstatt Elektromobilität "Naturland M-V - Tourismus und Elektromobilität"

Neben spannenden Vorträgen mit Best-Practice-Beispielen aus der Region sowie durch angeregte Diskussionen soll die Bedeutung der Elektromobilität für Mecklenburg-Vorpommern erörtert werden.

Welche Potentiale gibt es und was muss getan werden? Die Werkstatt Elektromobilität findet im Kultur- und Informationszentrum "Karower Meiler" von 9:30 bis 15:00 Uhr statt.

5. Dezember 2017 Schwerin I Ressourcen- und Energieeffizienz in der kommunalen Praxis

Im Mittelpunkt dieser Veranstaltung der Facharbeitsgruppe Klimaschutz & Energie der Metropolregion Hamburg stehen die Themen Gebäude und Mobilität.

Gebäude verursachen rund 40 Prozent des Endenergieverbrauchs in Deutschland und etwa ein Drittel der CO2-Emissionen. Ob ein modernes Heizsystem, energieeffiziente Fassadendämmung oder Beleuchtung, in Gebäuden liegt das größte Potenzial zur Energieeinsparung.

Die energieeffiziente Mobilität ist eine wichtige Komponente der Energiewende und der Umweltverträglichkeit. Neue Wege im Bereich hocheffiziente Antriebstechnologien werden in Autos, Bussen und Bahnen gebraucht. Auch eine gut ausgebaute Radinfrastruktur und ihre Verknüpfung mit verschiedenen Verkehrsmitteln – wie ÖPNV oder neue Trends wie Carsharing – spielen bei der umweltverträglichen Mobilität eine immer größere Rolle.

Die Informationsveranstaltung „Ressourcen- und Energieeffizienz in der kommunalen Praxis“ beginnt um 09:30 Uhr in der IHK zu Schwerin und richtet sich an kommunale Vertreter sowie interessierte Bürger.

Im Anschluss besteht die Möglichkeit einer Besichtigung der „Alten Brauerei“ in Schwerin. Auf dem ehemaligen Gewerbestandort entsteht ein neuer Ökostadtteil.

12. Dezember 2017 Güstrow I Energieeinspar-Contracting in der Kommune

Insbesondere auf der kommunalen Ebene sowie auch bei den Aufsichts- und Genehmigungsbehörden zeigt sich ein hoher Informations- und Sensibilisierungsbedarf zum Thema Energiespar-Contracting (ESC). Zur Erhöhung der Energieeffizienz von kommunalen Liegenschaften stellt ESC eine realistische Alternative zur eigenen Umsetzung von Maßnahmen dar.

Um das Instrument in Kommunen bekannter zu machen und Vorbehalte abzubauen, initiieren die dena und die LEKA MV diese „Pilotschulung“ in Kooperation mit Dr. Baedecker, einem erfahrenen Referenten auf diesem Gebiet. Vorrangig Entscheider aus Kommunen sollen informiert und sensibilisiert werden, ESC als Modell in ihrer eigenen Kommune zu nutzen.

Die Pilotschulung findet am 12. Dezember 2017 in der Zeit von 10 bis 16 Uhr im Bürgerhaus (Sonnenplatz 1) in 18273 Güstrow statt.

Anmeldungen bitte per E-Mail an: veranstaltung@leka-mv.de