Klimaschutzaktionen MV

Vorheriges Element anzeigen Nächstes Element anzeigen

„KlimaSichten – Mit Weitblick in die Zukunft“

Beim siebten landesweiten Klimaschutzwettbewerb stehen erneut künstlerisch-kreative Sichtweisen auf Klimaschutz und Klimawandel im Fokus. Gesucht wurden Beiträge in den Kategorien Plakat/Collage, Malerei/ Grafik, Kurzfilm und einer offenen Kategorie.

Prominenter Schirmherr des Wettbewerbs ist der in Rostock geborene und in Mecklenburg lebende Schauspieler Hinnerk Schönemann („Nord bei Nordwest“).

Teilnehmen können Einzelpersonen und Gruppen (z.B. Schulklassen) aus Mecklenburg-Vorpommern. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 31. August 2021.

 

Zur Wettbewerbsseite
KSW 21 neu.jpg

Stadtradeln 2021

Gemeinsam radeln für Rad­verkehr, Klima­schutz und Lebens­qualität!

Auch diesem Jahr unterstützt das Energie­ministerium die Fahr­rad­kampagne des Klima­bündnisses für Kommunen. Aufgrund der großen Resonanz wurde der Betrag für das Jahr 2021 auf insgesamt 20.000 Euro aufgestockt.

Das STADTRADELN kann im Zeitraum vom 1. Mai bis 30. September an 21 aufeinanderfolgenden Tagen in den Kommunen durchgeführt werden.

Anmeldungen sind bis einschließlich September möglich, solange die 21 Tage STADTRADELN noch „abgeradelt“ werden können.

Zum Stadtradeln
Fahrradfest 2016 in Greifswald © Stadtwerke Greifswald GmbH

emevo - Kompetenzzentrum Erneuerbare Mobilität M-V e.V.

Der Trägerkreis E-Mobilität Mecklenburg-Vorpommern e.V. trägt ab sofort den Titel „Kompetenzzentrum Erneuerbare Mobilität Mecklenburg-Vorpommern e.V.“.

Robert Grzesko, Projektleiter und Geschäftsstellenleiter des Vereins, informiert Interessenten aus unterschiedlichen Bereichen und Branchen zu aktuellen Entwicklungen und berät zum Thema Tank- und Ladeinfrastruktur sowie über Fördermöglichkeiten im Bereich der erneuerbaren Mobilität.

Zum Kompetenzzentrum
emevo_Umbezeichnung des Vereins.JPG

Fördermittel- beratung im Leea wird fortgeführt

Neue Projektleiterin der Förderberatung des Landeszentrum für erneuerbare Energien Mecklenburg-Vorpommern in Neustrelitz ist Stefanie Beitz. Die Förderberatung zu Energie- und Klimaschutzprogrammen, insbesondere des Bundes und der EU, wird seit dem 01. Dezember 2016 durch den Europäischen Fond für regionale Entwicklung in MV (EFRE) gefördert. Ziel der Förderung ist die Verbesserung der Kenntnisse diverser Akteure über Fördermöglichkeiten zum Klimaschutz mithilfe von Erneuerbaren Energien und den effizienten Einsatz von Energien.

Fördermittelberatung im Leea
Steffi Beitz.jpg

Aktionsplan Klimaschutz

Die Homepage „Aktionsplan Klimaschutz“ wurde als interaktives Kommunikationsinstrument zum Klimaschutz in Mecklenburg-Vorpommern und darüber hinaus geschaffen.

 

Aktionsplan Klimaschutz Mecklenburg-Vorpommern
Aktionsplan Klimaschutz Symbolbild: Eichen-Setzling gehalten von 2 Händen © Christina Bieber/pixelio.de

Im Blick