Klimaschutzaktionen MV

Vorheriges Element anzeigen Nächstes Element anzeigen

Tag der Erneuerbaren Energien

Auch in diesem Jahr wird der Tag der Erneuerbaren Energien in Mecklenburg-Vorpommern mit einem Aktionswochenende begleitet. Mit vielfältigen Angeboten wird vom 24. bis 26. April die Energiewende erlebbar gemacht. Unternehmen und Initiativen im Bereich der Erneuerbaren Energien werden Türen und Tore für Interessierte öffnen, um ihre Anlagen und Unternehmen vorzustellen.

Zur Aktionsseite
EM_MV_20_E-Mail-Sign.jpg

„KlimaSichten – Mit Weitblick in die Zukunft“

Beim fünften landesweiten Klimaschutzwettbewerb standen erneut künstlerisch-kreative Sichtweisen auf Klimaschutz und Klimawandel im Fokus. Gesucht wurden Beiträge in den Kategorien Foto, Plakat/Collage, Malerei/ Grafik und Kurzfilm.

Insgesamt wurden in diesem Jahr 76 Beiträge eingereicht. Am 27. September 2019 wurden auf einer Abschlussveranstaltung in Rostock die Teilnehmer geehrt und die Preisträger bekannt gegeben.

 

Beiträge und Rückblick
Flyer 4seitig Klimaschutzwettbewerb 2019 JPG - Kopie.jpg

Stadtradeln

Gemeinsam radeln für Rad­verkehr, Klima­schutz und Lebens­qualität!

Auch diesem Jahr unterstützt das Energie­ministerium die Fahr­rad­kampagne des Klima­bündnisses für Kommunen mit 15.000 Euro.

Anmeldungen zum STADTRADELN 2020 sind ab dem Frühjahr möglich.

Zum Stadtradeln
Fahrradfest 2016 in Greifswald © Stadtwerke Greifswald GmbH

Aktionsplan Klimaschutz

Die Homepage „Aktionsplan Klimaschutz“ wurde als interaktives Kommunikationsinstrument zum Klimaschutz in Mecklenburg-Vorpommern und darüber hinaus geschaffen.

 

Aktionsplan Klimaschutz Mecklenburg-Vorpommern
Aktionsplan Klimaschutz Symbolbild: Eichen-Setzling gehalten von 2 Händen © Christina Bieber/pixelio.de

Regional­konferenz Klima­wandel Nord­deutschland

Die Folgen des Klimawandels sind auch in den wasser­ge­präg­ten Küsten­regionen Deutsch­lands spürbar. Wie man den kommenden Heraus­forde­rungen begegnen kann, welche Strategien und Maß­nahmen zur Vorsorge für Bevölkerung und Infra­strukturen entwickelt und umgesetzt werden können – dies waren zentrale Frage­stellungen der 5. Regional­konferenz der nord­deutschen Bundesländer.

Zur Konferenzseite
hs1 Webseite kleiner.jpg

Im Blick